Peter Klemm: 100 Prozent Erneuerbare Energie ist ein Gebot der Friedensbewegung

Raum MA 544. Warum sind seit Jahren 2/3 der Bevölkerung anhaltend gegen die Teilnahme am Krieg der USA in Afghanistan
und dennoch findet dieser Unwille nicht den Weg auf die Straße? Weshalb sehen sich die Friedensaktivisten umgeben von einer friedensgewillten Bevölkerung und bleiben trotzdem völlig isoliert?

Zu ändern wäre dies nur durch die Schaffung eines großen Bündnisses, das die Gesellschaft-verändernden Bewegungen politisch integriert und die Hoffnung bietet, politischen, sozialen, ökonomischen und ökologischen Einzelbestrebungen der Gruppen vorbehaltlos teilzunehmen.

Peter Klemm lebt als pensionierter Lehrer in Hamburg und zeichnet sich auch als ATTAC – Mitglied besonders basisdemokratisch orientiert aus. Außerdem ist er aktiv im Solarenergie-Förderverein, im AK-Frieden des
DGB Hamburg und ehemaliger Sprecher des Bundes der Energieverbraucher Hamburg.