Archiv der Kategorie 'Workshops I'

Lühr Henken: Welche Chance auf Frieden gibt es in Afghanistan?

Raum MA 648. Es soll um folgende Fragen gehen: Welche Interessen leiten die Konfliktbeteiligten und Nachbarn Afghanistans? Welches Konzept verfolgen USA, NATO und UNO am Hindukusch? Welchen Beitrag leistet die BR Deutschland zur Konfliktlösung? Welchen Einfluss könnenwir nehmen?

Lühr Henken ist Beirat der Informationsstelle Militarisierung, aktiv im Hamburger Forum für Frieden und völkerverständigung und im Bundesausschuss Friedensratschlag. Texte von und über Lühr Henken finden sich auf der IMI-Homepage.

Nahed Samour, Iris Hefets: Israel/Palästina

Raum MA 549. Mit dem israelischen Überfall Israels auf Gaza im Winter 2008/ 2009, dem anhaltenden Embargo gegenüber Gaza und der Siedlungsexpansion in der West Bank, hat sich die Situation in Israel/Palästina auf ein Weiteres dramatisch verschärft.

Die Zivilgesellschaften in Israel, Palästina und der internationalen Gemeinschaft protestieren auf ihre eigene Art gegen das Unterlassen der Staatengemeinschaft. Sie fordern die Einhaltung internationalen Rechts und entwickeln hierzu neue Wege der Mobilisierung. Iris Hefets und Nahed Samour berichten über die zivilgesellschaftliche Arbeit israelischer, palästinensischer und internationaler Gruppen.

Iris Hefets, Publizistin, ist jüdische Israelin, Misrachi Herkunft, die seit 8 Jahren in Berlin lebt. Studium der Biologie und Psychologie.

Nahed Samour, Juristin und Islamwissenschaftlerin, International Max Planck Research School for Comparative Legal History, Frankfurt am Main und Humboldt Universität zu Berlin. Langjähriges Engagement zu „Recht und Gesellschaft“ im Nahen Osten.